Kupfer

Kupfer hat anti-anämische Wirkung und spielt eine wichtige Rolle bei der Pigmentierung von Haaren und Fell.

Wissenswertes

Kupfer ist ein Spurenelement, wird also nur in geringen Mengen benötigt, dennoch ist es für den Organismus lebensnotwendig. Kupfer wird vor allem in der Leber gespeichert. Es kann sich bei zu hohem Angebot bei einigen wenigen Hunderassen oder -Linien toxisch auswirken.

Wirkung im Organismus

Kupfer steht im Organismus in engen Verhältnis zum Eisen. Es erleichtert dessen Aufnahme im Darm und die Einbindung ins Hämoglobin. Es ist auch aktiver Bestand zahlreicher Enzyme, besonders derjenigen, die die Zelloxidation fördern. Außerdem nimmt es an der Kollagensynthese der Sehnen und des Nervenmarks teil.

Natürliche Quellen

Folgende Lebensmittel sind reich an Kupfer: Fleisch(vor allem Lamm, Schwein, Ente) und proteinhaltige Saaten (Erbsen, Linsen, Soja usw).

Quelle: Nährstoffiebel Royal Canin

 

 

Zuletzt angesehen