Natriumphosphate

Manche Formen von Phosphaten binden, wenn sie im Mundraum freigesetzt werden, die Kalziumione am Speichel und begrenzen so die Mineralisierung von Zahnbelag. Die Zahnbildung wird dann verlangsamt. Hunde und Katzen, die täglich mit Natriumphosphaten umhüllte Kroketten erhalten, haben erheblich weniger Zahnstein als Tiere, die die gleiche Nahrung ohne Natriumphosphate erhalten.

Wissenswertes
Natriumphosphatsalze werden in vielen Zahnpasten für die Menschen verwendet, um die Mund- Zahn- Hygiene zu verbessern. Beim Tier müssen die Phosphate in die Krokettenhülle oder in einen Kaustab eingebunden werde, um sie in der Kauphase freizusetzen und ihren Kontakt mit dem Speichelkalzium zu fördern.

Wirkung im Organismus
Die Kalziumione im Speichel neigen zur Bildung von Kalziumhydroxyapatitkristallen, der mineralischen Form von Kalzium, die für die Bildung von Zahnstein verwendet wird.  Natriumphosphate können das Kalzium chelatieren und so die Ablagerung von Zahnstein erheblich verringern.  Während des Verdauungsprozesses lösen sich die die Kalziumphosphatkomplexe. Kalzium und Phosphor werden im Vertauungstrakt freigesetzt, um je nach dem Bedarf des Organismus absorbiert zu werden.

Natürliche Quellen
Natriumphosphate bilden eine Familie von über 150 verschiedenen Mineralsalzen (Orthophosphat, Pyrophosphat, Polyphosphat, Metaphosphat usw.).

Quelle: Nährstoffiebel Royal Canin



 

Zuletzt angesehen