Niazin

Auch bezeichnet als: Vitamin PP, Nikotinsäure, Nikotinamid

Gesundheit/Vorsorge:

Niazin wirkt vorbeugend u.a. gegen Pellagra, eine schwere Krankheit, die sich auf Haut und Verdauung auswirkt. Niazin trägt zur Gesundheit der Haut der Qualität des Fells von Hund und Katze bei.

Wissenswertes:

Der Name Vitamin PP weist auf dessen vorbeugende Wirkung gegen Pellagra beim Menschen hin, eine Hautkrankheit, bei der die Haut rau und schuppig wird. Beim Hund bewirkt Niazinmangel Juckreiz am Bauch und den Hinterläufen, der vorwiegend bei einer Ernährungsweise mit wenig Zutaten tierischer Herkunft auftritt, wenn diese nicht durch Vitamine der B-Gruppe ergänzt wird.

Wirkung im Organismus:

Niazin steuert den Ablauf aller Oxidoreduktionen im Organismus. Diese sind unverzichtbar für die Energieproduktion aus Fetten und Zucker. Es ist mit anderen Vitaminen der B-Gruppe (Pantothensäure, Cholin und Inositol) und der Aminosäure Histidin verbunden. Niazin hat eine hohe Schutzwirkung für die Haut. Es begünstigt die Synthese der Hautfette, besonders der Ceramide und unterstützt die Wasserregulation der Haut.

Natürliche Quellen:

Niazin wird aus einer essenziellen Aminosäure synthetisiert, dem Tryptophan. Es kommt in den meisten Lebensmitteln vor, besonders reichlich ist es in Fleisch, Fisch, Getreide und Pilzen vorhanden.

 

Quelle: Nährstoffiebel Royal Canin

Zuletzt angesehen