Riboflavin

Auch bezeichnet als Vitamin B2

Gesundheit/Vorsorge:

Vitamin B fördert die Qualität von Haut und Fell, ein Mangel kann Ursache von Hautveränderungen sein.

Wissenswertes:

Nachdem man es zunächst dem Vitamin B1 gleichstellte, wurde Riboflavin 1937 als eigenständiges Vitamin definiert. Erst in den 80er Jahren erkannte man, dass gewisse Krankheiten mit einem Mangel an diesem Vitamin zusammen hängen, da die Symptome wenig spezifisch sind. Riboflavin ist wasserlöslich.

Wirkung im Organismus:

Ribofalvin ist ein Coenzym (eine für die Wirkung eines Enzyms notwendige Substanz) für zahlreiche biochemische Reaktionen: Energiegewinnung aus Fetten, Abbau von Aminosäuren, Funktionieren der Energiezentren der Zelle.

Natürliche Quellen:

Vitamin B2 ist in der Natur sehr weit verbreitet: Hefe, Leber, Käse, Eier und alle Milchprodukte. Es wird auch von Bakterien im Magen-Darm-Trakt von Hund und Katze produziert. Riboflavin ist äußerst lichtempfindlich.

 

Quelle: Nährstoffiebel Royal Canin

 

Zuletzt angesehen